Mittwoch, 16 Oktober 2019
Vereinsgeschichte Teil 1:
Gründungsjahr:  
    2007  von Wolfgang Caspari, Georg Planko, Birgit Blaschke
und Emil Kutzmanov
Status: eingetragener, gemeinnütziger Verein
Ziele:  Förderung von Kreativen und Kunstschaffenden
 2007 - 2014 widmete sich der Verein fast ausschliesslich der bildenden Kunst, und hatte in dieser Zeit bis zu 30 Mitglieder aus den Genres Malerei, Keramik, und Kunsthandwerk. Nach längerer Suche nach einem geeigneten Vereinslokal konnten wir uns Mitte 2008 beim Verein "Eibischzckerl" in der Schlögelgasse für einige Stunden / Woche einmieten und einen Raum nutzen Zur kreativen Betätigung und künstlerischem Austausch wurden wöchentkiche Treffen abgehalten .
Da sich die Mitgliederzahl rasch erhöhte, wurde uns der Raum bald zu klein und wir mussten uns um grössere Räumlichkeiten umsehen, was sich aufgrund fehlender finanzieller Mittel anfangs sehr schwierig gestaltete.Doch Herr/Frau "Zufall" kam uns zu Hilfe und so lernten wir den damaligen Herrn Pfarrer der Döttelbachsiedlung (Kriegsspital) Martin Paulhart kennen, der uns auf Nachfrage einen ungenutzen Raum im Pfarrzentrum "Herz Mariä" anbot, den wir nun uneingeschränkt nutzen konnten.
Durch Fleiß und weitere Kontakte zB Herrn Leo Geiger,
(Organisator "Österreichs grösster Strassengalerie" ) konnten wir mit unseren Künstlern an dieser und auch an diversen anderen Ausstellungen und Veranstaltungen teilnehmen und unsere Werke präsentieren.

Weiters veranstalteten wir auch selber Ausstellungen im Saal des Pfarrzentrums, und jährlich eine Gemeinschaftsausstellung im Rahmen der "Offenen Ateliers Niederösterreich"

 Vereinsgeschichte Teil 2 (Musikprojekt)